capLeft

capRight

Willkommen!

Bei meiner Arbeit als Journalist, Filmemacher und Medientrainer hat sich immer wieder herausgestellt, dass drei Dinge entscheidend für ein erfolgreiches Produkt sind.

Verständnis

Guter (Wissenschafts-)Journalismus ist mehr als der Bericht über die neuesten Forschungsergebnisse oder das Interview mit einem Nobelpreisträger. Guter Journalismus heißt, die richtigen Fragen zu stellen. Voraussetzung dafür ist, ein Thema wirklich verstanden zu haben, denn nur dann kann man die richtigen Fragen stellen und die Antworten auch einschätzen. Zusammen mit den relevanten Fakten und Hintergründen kann man den Leser oder Zuschauer dann kompetent informieren.

Emotion

Emotionen spielen immer eine entscheidende Rolle wenn Informationen ausgetauscht oder aufgenommen werden sollen. Das kann die Leidenschaft des Wissenschaftlers sein, die Überraschung über eine neue Erkenntnis, die Faszination über die Wunder der Natur, das Staunen über neue Technik, oder die Freude des Zuschauers über ein Aha-Erlebnis. Nur eine Emotion sollte sich nicht einstellen: Langeweile.

Kreativität

Deshalb ist die kreative Umsetzung der Inhalte so wichtig. Egal ob Zeitungsartikel, Vortrag oder Film, mit einer phantasievollen, manchmal überraschenden Darstellung ist die Aufmerksamkeit automatisch größer.

 

footerCapLeft

[Home] [Vita] [Journalist] [Filmemacher] [Medientrainer] [Kontakt] [Zugabe]

footerCapRight